Spitzenqualität mit Tiefpreis-Garantie!
24h Overnight
Kostenloser Versand!
Wir sind persönlich für Sie da!
Broschure Gratis Exemplar Ihrer Broschüre!

Wir schenken Ihnen ein Gratis Exemplar Ihrer Broschüre im Digitaldruck für sagenhafte 0,00 EUR. Gratis Broschüre drucken...

referenzen gesamt
flyer Extrem günstig: 1.000 Profi-Flyer für 15,77 EUR!
(brutto, inkl. Versand)

Bei uns erhalten Sie 1.000 hochwertige Flyer DIN A6, zweiseitig, 4/4-farbig auf 135g-Papier, glänzend zum Exklusivpreis von nur 15,77 EUR (brutto, Versand innerhalb Deutschlands: kostenlos)! Flyer drucken...

visitenkarten Visitenkarten inkl. Versand kostenlos!

Beinahe zu schön um wahr zu sein: Wir schenken Ihnen 200 Visitenkarten
komplett kostenlos! Testen Sie uns ohne Risiko. Sie werden staunen!
Visitenkarten kostenlos drucken...

kalender Kalender in Top-Qualität sehr günstig drucken!

Unsere Kalendervorlagen für das Jahr 2019 sind online: Mit den kostenlosen und praktischen Designvorlagen für 2019 können Sie ganz bequem Ihr persönliches Layout erstellen. Mehr Infos zu den Druckvorlagen hier...


Headerbild_KND_Bergsee

Wir übernehmen Verantwortung für unser Klima. Sie auch? Dann drucken Sie bei WIRmachenDRUCK auf Wunsch klimaneutral! Das bedeutet, wir kompensieren die beim Druck unserer Produkte unvermeidbaren CO2-Emissionen durch die Unterstützung eines internationalen Klimaschutzprojektes von ClimatePartner. Der führende Anbieter für Klimaschutzmanagement hat die von uns verursachten CO2-Emissionen auf Basis aktueller Branchendaten bewertet. So lassen sich die pro Auftrag anfallenden Emissionen pauschal ermitteln und gegen einen geringen Aufpreis durch unser Klimaschutzprojekt ausgleichen.

Wie drucke ich bei WIRmachenDRUCK klimaneutral?

KND_Himmel_CP_Logo

Im Bestellvorgang können Sie den klimaneutralen Druck per Klick auf das entsprechende Optionsfeld hinzubuchen.

Die von ClimatePartner ermittelten Kosten für den Ausgleich unserer pauschal bewerteten CO2-Emissionen werden auftragsbezogen pauschal umgelegt. Mit nur 2 % vom Netto-Auftragswert, mindestens jedoch 0,99 Euro, ist so auch bei kleinem Budget schon ein wirkungsvoller Klimaschutz möglich.

Für die Platzierung eines entsprechenden Kennzeichnungslabels auf Ihrem Druckprodukt schließen Sie Ihre Bestellung zunächst ohne Druckdaten-Upload ab. Das Label sowie ein Klimaschutz-Zertifikat stehen daraufhin per Link in der Auftragsbestätigung zum Download bereit. Fügen Sie das Label nun in Ihre Druckdaten ein und laden Sie diese nachträglich hoch.

Per ID-Nummer oder QR-Code in diesem Label lässt sich das unterstützte Klimaschutzprojekt auf www.climatepartner.de übersichtlich nachverfolgen.

Transparenter Klimaschutz

KND_Urkunde_WmD

Ein Zertifikat von ClimatePartner bestätigt unseren CO2-Ausgleich und steht Ihnen nach der Bestellung eines klimaneutral gedruckten Produktes zum Download bereit.

Dieses können Sie zum Beispiel nutzen, um internen Stellen, Geschäftspartnern und Kunden Ihre auch bei der Lieferantenauswahl klimafreundlich orientierte Arbeitsweise offiziell zu belegen.

Internationales Klimaschutzprojekt in Gangakhed, Indien

Landingpagebild_02_indien Landingpagebild_03_indien Landingpagebild_01_indien

In einer Zuckerrohrfabrik in Gangakhed wird Strom aus den Abfällen der Zuckerproduktion und aus den Abfällen der umliegenden Bauern erzeugt. Das spart auf zwei Wegen CO2 ein: Für die eigene Produktion werden keine fossilen Brennstoffe mehr benötigt und die Biomasse entlässt beim Verrotten keine große Menge Methan mehr in die Atmosphäre. Überschüssiger Strom wird ins lokale Netz eingespeist und versorgt weitere Haushalte.

Bei Biomasseprojekten wie diesem wird Energie aus erneuerbarer Biomasse erzeugt: aus Abfällen wie Kokosnussschalen, Sägespänen, Holzabfällen, Resten aus der Zuckerrohrverarbeitung, Bambus oder auch Holz aus nachhaltigem Anbau. Dafür werden keine Wälder gerodet oder fossile Brennstoffe verbrannt – es spart somit CO2-Emissionen und Treibhausgase ein. Mit diesem Projekt wird nicht nur das Klima entlastet, auch die Bauern vor Ort und umliegende Dörfer werden unterstützt. Neben der Bekämpfung der Armut, kostenloser Versorgung der umliegenden Dörfer mit sauberem Trinkwasser und den besseren Arbeits- und Bildungschancen für Bauern vor Ort spart dieses Projekt 64.400 Tonnen CO2-Äquivalenten (Methan, CO2) ein.